Genitalverstümmelung erfolgreich beenden!

Das „Wunder des weiblichen Körpers“ für Piloten

Wanderausstellung zur Überwindung Weiblicher Genitalverstümmelung zu Gast in Frankfurt/Main

Unsere Wanderausstellung „Wonder of the Female Body – Weibliche Genitalverstümmelung in Afrika – WIE ein kultureller Wandel zu erreichen ist“ gastiert nun für einige Monate an einem ganz besonderen Ort: Im Aeromedical Center FLYMED direkt am Frankfurter Flughafen gehen Piloten und Crewmitglieder ein und aus. Während sie ihre Flugtauglichkeit von den FLYMED- Fachärzten für Flug- und Arbeitsmedizin Prof.Dr. med. Dirk-Matthias Rose und Dr. med. Lutz Bergau untersuchen lassen, haben sie viel Zeit, die beeindruckenden Erfolge des FULDA-MOSOCHO-PROJEKTS auf sich wirken zu lassen.

Zu diesem Wanderausstellungs-Standort ganz anderer Art ist es gekommen durch unsere LebKom-Aktive Anja Baierlein. Sie ist FLYMED-Mitarbeiterin, Anti-FGM-Fachkraft und Kenia-Erfahrene gleichzeitig – eine Führung mit ihr ist Garant für authentische Eindrücke: „In über 20 Keniaaufenthalten durfte ich direkte Zeugin des Weges sein, den die Menschen der Kisii-Ethnie seit Jahren gehen. Immer wieder bin ich zutiefst beeindruckt von dieser Lebensleistung, die die Eltern, Großeltern, Geschwister, die weitere Familienangehörige für ihre Kinder vollbringen.“ Überzeugend bringt Frau Baierlein Besuchern unserer Ausstellung den gelungenen gesellschaftlichen Veränderungsprozess in Mosocho nahe, der nun auch in den Nachbarregionen im vollen Gange ist und so viele neue Perspektiven für die Kisii-Familien und –gemeinden bereit hält.

Vernissage am 14. Juni 2017

Bei der Vernissage im kleinen Kreis gab es am 14.Juni 2017 jede Menge Fragen der Besucher. Prof. Rose begrüßte seine Gäste und hob hervor, wie froh er sei, Gastgeber sein zu dürfen und zum Erfolg der Ausstellung beitragen zu können. Anja Baierlein führte die Gäste durch die Räume. Dazu ein Pilot, nachdem er die Ausstellung gesehen hatte: „Ich habe schon sehr viel Leid und Hoffnungslosigkeit auf der Welt gesehen. Diese Fotos, der anhaltende Erfolg in Kenia und der wertschätzende Umgang miteinander haben mich wieder aufgebaut“.

Nach vielen intensiven Gesprächen und Eintragungen ins Gästebuch der Ausstellung fanden sich alle vor der großen Quizbox zusammen. Gemeinsam grübelten, rechneten und berieten sich die Quizteilnehmer, wie lange ein Pilot denn nun braucht, bis er 200 Millionen Passagiere befördert hat – eine unvorstellbare Menschenmenge. Es ist die Zahl der weltweit von FGM betroffenen Frauen und Mädchen.

Führungen für jedermann

Nicht nur für Piloten ist die Wanderausstellung „Wonder of the Female Body – Weibliche Genitalverstümmelung in Afrika – WIE ein kultureller Wandel zu erreichen ist“ in Frankfurt im Aeromedical Center Flymed empfehlenswert. Die besonderen Führungen werden für jedermann nach Vereinbarung angeboten – Fragen zu Terminen oder Anmeldungen werden gern unter Tel.: 0661- 64125 entgegengenommen. Auch Gruppen, Schulklassen oder Betriebsausflügler sind herzlich willkommen, z.B., wenn sie den Tag nach einem Besuch des Frankfurter Flughafens im nahe gelegenen Main Airport Center abrunden möchten!

 

Aeromedical Center FLYMED | Main Airport Center Frankfurt/ Main

Unterschweinstiege 8, 60549 Frankfurt am Main

Spenden Sie Schutz. Jetzt!

 

 

A K T U E L L E S

Unsere Wanderausstellung

Wanderausstellung-Fulda-Mosocho-Projekt-2014

Das "Wunder des Weiblichen Körpers" für Piloten - unsere Wanderausstellung zu Gast bei FLYMED Frankfurt/Main.

Auch Sie sind herzlich willkommen!

Lesen Sie hier mehr!

Um Infos über die Ausstellung zu erfahren, klicken Sie hier.

 

***

Jetzt NEU:

Unsere Arbeit unterstützen, ohne den eigenen Geldbeutel zu belasten:

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Hier finden Sie weitere Informationen.

 

***

 Fürspracheaktion

Starke Stimmen gegen FGM!

Lesen Sie hier mehr und viele spannende Statements!