Genitalverstümmelung erfolgreich beenden!

Seminararbeit

Seminare für Ehrenamtliche

HP 6a _Umgang mit kniffligen Fragen im Kollegenkreis - was hat Genitalverstümmelung mit uns zu tunImmer mehr Frauen und auch Männer wollen im Kampf Genitalverstümmelung / FGM aktiv werden und etwas tun.

Weil das Thema es in sich hat, erhalten wir immer wieder Anfragen nach einer Fortbildung für Ehrenamtliche. Seit 2010 führen wir deshalb regelmäßig Wochenend-Seminare zum Thema für Ehrenamtliche durch.

Anliegen ist, sich auszutauschen und sich Fähigkeiten und Hintergrundwissen zu erschließen, um am eigenen Wohnort entwicklungspolitisch aktiv werden zu können.

Nehmen Sie an unseren Mitmach-Kampagnen teil oder engagieren Sie sich auch ohne Fortbildung: Jetzt aktiv werden!

Großgeschrieben wird von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Vernetzung untereinander. An einem gemeinsamen Anliegen zu arbeiten, sich darin zu unterstützen, das bringt einfach Freude.

Wer Interesse hat, mit anderen Ehrenamtlichen in Kontakt zu treten oder sich zu engagieren, kann uns gern anrufen unter 0661-64125 (Ansprechpartnerin: I. Scholz).

 

Seminare für Berufsgruppen, Migrantenorganisationen und Migrantencommunities

Sie sind in Ihrem eigenen Berufsfeld – als Lehrer/in, Arzt/Ärztin, Erzieher/in, Hebamme, Polizist/in, Mitarbeiter/in einer Migrantenorganisation, … – bereits mit dem Thema Beschneidung von Frauen und Mädchen in Berührung gekommen und wissen nicht so recht, wie Sie damit umgehen sollen?

Oder Sie möchten sich für solch eine Situation im Voraus wappnen?

Fortbildung MaishaIn unseren Weiterbildungs-Angebot (Seminare und  Workshops) können Sie die nötigen Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben, um sich in der hochkomplexen, sensiblen und im Tabubereich der Sexualität verankerten Thematik der Genitalverstümmelung argumentativ sicher bewegen zu können.

Auch können Sie sich bei uns Handlungskompetenzen erschließen, die Sie, bezogen auf Ihr Berufsfeld, anwenden können.

Die Workshops und Seminare stimmen wir gern auf Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse ab.

Gewinnen Sie Kolleginnen und Kollegen als weitere Teilnehmer/innen! Optimale Gruppengröße: 5 – 12 Personen.

Auch führen wir für Organisationen, die daran interessiert sind, in Deutschland oder einem Herkunftsland an der Beseitigung von FGM zu arbeiten oder in diesem Bereich bereits tätig sind, zu ihren jeweiligen Fragen Beratungs- und Fachgespräche, Veranstaltungen und Seminare durch.
Zudem arbeiten wir mit Angehörigen von Migrantencommunities an der Schaffung eines lokalen Netzwerkes zum Thema FGM.

Sind Sie interessiert? Kontaktieren Sie uns! Tel. 0661-65062 (Ansprechpartnerin: Ulrike Niewerth).

Spenden Sie Schutz. Jetzt!

 

 

A K T U E L L E S

"Agenda 2030"

LebKom e.V. zu Gast auf dem Parlamentarischen Abend mit Staatsminister Tarek Al-Wazir - lesen Sie hier mehr darüber ...

 

***

Unsere Wanderausstellung

Wanderausstellung-Fulda-Mosocho-Projekt-2014

...auf der Suche nach einem neuen Standort:

Sie engagieren sich ehrenamtlich für das Projekt und möchten die Ausstellung in Ihrer Stadt organisieren? Wir freuen uns über Ihre Initiative!

Um Infos über die Ausstellung zu erfahren, klicken Sie hier.

***

 Fürspracheaktion

Starke Stimmen gegen FGM!

Lesen Sie hier mehr und viele spannende Statements!