Genitalverstümmelung erfolgreich beenden!

Kampf gegen die Beschneidung auf Nachbarregionen ausgeweitet

Auf drängende Nachfrage der Bevölkerung haben wir unsere Arbeit gegen
die Menschenrechtsverletzung Genitalverstümmelung auf die Nachbarregionen Marani
und Kisii South ausgeweitet.

Beide Landkreise hatten diese Zusammenarbeit angefragt, weil sie einen Wandel wie in Mosocho auch für ihre Region wollen. Hier sind noch über 90%, d.h. Tausende von Mädchen, akut vor FGM bedroht.

Erste gemeinsame Schritte: die Sensibilisierungskampagne für Führungskräfte, mit fünfmonatiger Förderung der BMZ und Mitteln der hessischen Stiftung Pro Afrika in 2011 umgesetzt.

 

Auf das in nur 5 Monaten Erreichte wird weiter aufgebaut: Lesen Sie hierzu Abenteuer
Dorfversammlungen.

Aktuelle Projektfortschritte und Erfolge finden Sie unter Zwei neue Anlaufstellen und Schulung von Ehrenamtlichen.

Seit 2015 wird unsere Arbeit in Marani und Kisii-South durch die AlternAID-Stiftung unterstützt. Für alle Maßnahmen zum Schutz vor FGM benötigen wir zudem Ihre Spenden!

 

Bitte wählen Sie, um mehr über die bisher erfolgte Ausweitung zu erfahren:

Spenden Sie Schutz. Jetzt!

 

 

A K T U E L L E S

Aktuelle Projektentwicklungen in Kenia:

Die Ausweitung in die Nachbarregionen Mosochos geht in so großen Schritten voran, dass wir mit dem Berichten kaum hinterherkommen!

Neueste Infos dazu nun auf unserer Website.

 

 

 

 

 

Lesen Sie hier mehr:

***

Jetzt NEU:

Unsere Arbeit unterstützen, ohne den eigenen Geldbeutel zu belasten:

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Hier finden Sie weitere Informationen.

***

Unsere Wanderausstellung

 

 

 

Das "Wunder des Weiblichen Körpers" für Piloten - unsere Wanderausstellung zu Gast bei FLYMED Frankfurt/Main.

Auch Sie sind herzlich willkommen!

Lesen Sie hier mehr!

Um Infos über die Ausstellung zu erfahren, klicken Sie hier.