Genitalverstümmelung erfolgreich beenden!

Kooperationspartner

Weitere Kooperationspartner von LebKom:

Das Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit,

aus deren Mittel in 2011 die Sensibiliserungskampagne in den Nachbarregionen gefördert wurde und mit dessen finanzieller Unterstützung in 2014 zwei unserer Seminare in Deutschland (WZA-Seminar und Seminar für Migranten/-innen) durchgeführt werden konnten.

Engagement Global,

das einige unserer Veranstaltungen zum Thema FGM in Deutschland bezuschusst, die wir in Kooperation mit Schulen und mit anderen Organisationen auf die Beine stellen und das im Auftrag des BMZ unsere Wanderausstellung fördert.

Das Hessische Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung,

das ebenfalls an der Förderung unserer Ausstellung beteiligt ist.

Die Stiftung AlternAid,

die bereits mehrfach das FULDA-MOSOCHO-PROJEKT finanziell förderte, und aktuell die Ausweitung in den Nachbarregionen bezuschusst, hier insbesondere die Aus- und Fortbildungsarbeit auf den Dorfversammlungen.

… und viele weitere Partner/innen,

die in dem Anliegen, Mädchen vor FGM zu schützen, mit uns zusammenarbeiten und unsere Arbeit treu begleiten.

 

Spenden Sie Schutz. Jetzt!

 

 

A K T U E L L E S

Kunst für einen guten Zweck!

Zwei Gemälde der Künslerin Yasemin Skrekza zugunsten des FULDA-MOSOCHO-PROJEKTs zu erwerben.

Mehr Informationen ...

***

Neue Mitmach-Kampagne!

Hier können Sie aktiv werden und sich engagieren - werden Sie Teil der Vorlese-Initiative im Herbst 2017. Weitere Infos zur Aktion finden Sie im Mitmach-Flyer.

***

Aktuelle Projektentwicklungen in Kenia:

Die Ausweitung in die Nachbarregionen Mosochos geht in großen Schritten voran!

 

 

 

 

 

Lesen Sie hier mehr:

***

Jetzt NEU:

Unsere Arbeit unterstützen, ohne den eigenen Geldbeutel zu belasten:

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Hier finden Sie weitere Informationen.

***

Unsere Wanderausstellung

 

 

 

Das "Wunder des Weiblichen Körpers" für Piloten - unsere Wanderausstellung zu Gast bei FLYMED Frankfurt/Main.

Auch Sie sind herzlich willkommen!

Lesen Sie hier mehr!

Um Infos über die Ausstellung zu erfahren, klicken Sie hier.