Genitalverstümmelung erfolgreich beenden!

Fortbildungsseminare 2018

Unser Angebot für Sie

Hier erhalten Sie einen Überblick über unsere kommenden Fortbildungsangebote 2018 durch unsere qualifizierten und praxiserfahrenen Fachkräfte.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Integration und Gewaltprävention in der Flüchtlingsarbeit:

Gleichstellung von Mann und Frau

Termin: Sa., 05.05.2018, 11.00 Uhr – 16.00 Uhr, 15,00 € Seminargebühr inkl. Getränke und Imbiss

Seminarort: Frauenzentrum, Schlossstr. 12, 36037 Fulda

Anmeldung: LebKom e.V., per E-Mail an lebendige-kommunikation@gmx.de oder Tel. 0661/64125

Ehrenamtliche, die in der Flüchtlingsbetreuung tätig sind, erhalten Hilfen, um Geflüchteten Impulse zu einer Auseinandersetzung mit ihren mitgebrachten Rollenverständnissen zu geben. Der Fokus liegt einerseits auf den Lebenssituationen geflüchteter Frauen und Mädchen, die es zu stärken gilt. Andererseits soll geflüchteten Männern die Gleichstellung und Gleichwertigkeit von Mann und Frau in unserer Gesellschaft näher gebracht werden, um Integration zu fördern, Gewaltprävention zu betreiben und Sexismus zu vermeiden.

Als Praxisbeispiel dient die erfolgreiche Kommunikationsarbeit nach dem WERT-ZENTRIERTEN Ansatz (WZA) im Rahmen des Begegnungscafés Hofbieber.

Gefördert aus Mitteln des Landes Hessen/des Landkreises Fulda.

 

Gemeinsam aktiv für bedrohte Mädchen und Frauen in Afrika und Deutschland

Termin: Sa., 09.06.2018, 13.00 Uhr – 19.00 Uhr und So., 10.06.2018, 09.00 Uhr – 14.30 Uhr

30,00 € inkl. ÜN/Verpflegung

Seminarort: Hotel Milseburg, Hilders-Oberbernhards

Anmeldung: LebKom e.V., per E-Mail an lebendige-kommunikation@gmx.de oder Tel. 0661/64125

Neueste Fakten rund um die Menschenrechtsverletzung Weibliche Genitalverstümmelung (FGM Female Genital Mutilation) – FGM in Deutschland – Stand der Entwicklungspolitik zur FGM-Problematik – Inputs – Arbeit in AGs – Übungen drinnen & draußen – Diskussionen im Plenum – Erfahrungsaustausch.

Lebendige Einblicke in die präventive Arbeit nach dem WERT-ZENTRIERTEN Ansatz (WZA) im FULDA-MOSOCHO-PROJEKT veranschaulichen erfolgreiche Wege zur Beendigung von FGM.

Kerstin Hesse, WZA-Fachkraft, die in Kenia pädagogisch und in Europa politisch zum Thema engagiert ist, berichtet aus erster Hand.

Gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und dem Land Hessen/Landkreis Fulda.

 

Mädchen vor der Weiblichen Genitalverstümmelung schützen – auch in Deutschland

Termin: Sa., 03.11.2018, 10.00 Uhr – 15.00 Uhr, 15 € Seminargebühr inkl. Getränke und Imbiss

Seminarort: Frauenzentrum, Schlossstr. 12, 36037 Fulda

Anmeldung: LebKom e.V., per E-Mail an lebendige-kommunikation@gmx.de oder Tel. 0661/64125

Eine Veranstaltung für alle Interessierte, die mit Menschen anderer Kulturkreise zusammenarbeiten oder zusammenleben. Nach einer Einführung in die sensible und komplexe Thematik der Genitalverstümmelung (FGM) werden anschauliche Praxisbeispiele aus der Präventionsarbeit nach dem WERT-ZENTRIERTEN Ansatz im FULDA-MOSOCHO-PROJEKT vorgestellt.

In Teamarbeit werden Schlüsselqualifikationen eingeübt, um mit Betroffenen zum Thema FGM ins Gespräch zu kommen. Anschließend wird sich den Fragen zum Thema gewidmet. Hierbei erhalten präventive Lösungsansätze, die sich auch in Deutschland anwenden lassen, einen besonderen Stellenwert.

Gefördert aus Mitteln des Landes Hessen/des Landkreises Fulda.

 

Spenden Sie Schutz. Jetzt!

 

 

A K T U E L L E S

Neueste Projektentwicklungen in Kenia ...

... es tut sich einiges! Hier bekommen Sie weitere Informationen zu den aktuellen Projektschritten vor Ort.

 

 

 

 

***

Kalender 2019

... auch dieses Jahr gibt es wieder den FULDA-MOSOCHO-PROJEKT-Kalender.

Ab jetzt vorbestellbar!

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

***

Benefiz-Shopping-Plattform für Ihre Online-Einkäufe:

Für Ihren Online-Einkauf oder bei Urlaubsbuchungen bitte den Button anklicken - Shoppen zugunsten des FULDA-MOSOCHO-PROJEKTES, ohne den Geldbeutel zusätzlich zu belasten.

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Hier finden Sie weitere Informationen.

***

Auszeichnung für unser Integrationsprojekt: Begegnungscafé Hofbieber

LebKom e.V. gewinnt Preis beim bundesweiten Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt" für die innovative Arbeit mit geflüchteten Menschen im Übergangswohnheim Georgshöhe.

 

 

 

 

Foto: Johanna Rinne, BfTD

Mehr dazu hier.

***

Aktuelle Mitmach-Aktion:

Bundesweite Lesungen "Wüstenblume muss nicht sein! - Die Kisii, das Wissen und der Wandel", organisiert von unseren Ehrenamtlichen.

Weitere Infos und Termine finden Sie hier!

***

Kunst für einen guten Zweck!

Zwei Gemälde der Künslerin Yasemin Skrekza zugunsten des FULDA-MOSOCHO-PROJEKTs zu erwerben.

Mehr Informationen ...