Genitalverstümmelung erfolgreich beenden!

“Malaika” zum ersten Advent

Eine kleine, lebendige Geschichte aus Mosocho

Wie bereits zum Versand des Kalenders 2020 angekündigt, erhalten Sie hier einen besonders lebendigen Einblick in eine Situation, die in Mosocho jüngst für Rührung sorgte.

Als am Ende eines langen Seminartages alle Teilnehmenden „Malaika“ singen – dirigiert von Robert – löst sich Truphena, die Enkelin einer angehenden Facilitator, von ihrer Oma Askah und läuft auf Robert zu – direkt in seine Arme. Truphena ist eines der ersten Mädchen, die in Kisii South nun unversehrt, mit Klitoris, aufwachsen dürfen. Es schien, als würde Truphena spüren, dass das Lied etwas Besonderes für sie und ihre Zukunft bedeutet.

In dem Lied „Malaika“ entfacht sich ein Dialog zwischen Vätern und Söhnen. Die Söhne fragen an, von nun an auch Frauen mit Klitoris heiraten zu dürfen. Am Ende des zunächst kontrovers geführten Zwiegesprächs erteilen die Väter ihren Söhnen schließlich freudig die Erlaubnis.

Wenn junge und ältere Kisii-Männer das Lied auf öffentlichen Großveranstaltungen sichtlich bewegt singen, wird die Dimension und Tiefe des Wandels besonders spürbar. Denn Männer sind durch ihre Definitions- und Entscheidungsmacht in Familien und Gesellschaft Schlüsselakteure im Kampf gegen FGM. Deshalb sind Männer von Anfang an eine ganz wichtige Zielgruppe unserer Arbeit.

Ganz aktuell wird das Lied engagiert geprobt, um auf dem unmittelbar vor der Tür stehenden Großevent in Kisii South vor über 1000 geretteten Mädchen, deren Familien und der breiten Öffentlichkeit gesungen zu werden.

Wie in Kisii South nun in diesem Jahr, soll es auch in unserer dritten Projektregion Marani im nächsten Jahr erstmalig solch eine große öffentliche Feier geben. Lassen Sie uns gemeinsam dazu beitragen, dass sich eine solche Großveranstaltung auch in Marani realisieren lässt – dazu benötigen wir Ihre Spende!

Vielen Dank!

Und nun wünschen wir Ihnen viel Freude beim Anschauen des Videos und einen schönen ersten Advent!

Ihr LebKom- und Fulda-Mosocho-Projekt-Team

Spenden Sie Schutz. Jetzt!

 

 

A K T U E L L E S

Advent, Advent ...

Wir wünschen einen frohen ersten Advent und haben hier eine kleine, herzerwärmende Geschichte für Sie.

Viel Freude beim Anschauen!

 

***

Benefiz-Shopping-Plattform für Ihre Weihnachtseinkäufe:

Für Ihren Weihnachtseinkauf oder bei Urlaubsbuchungen bitte den Button anklicken - Shoppen zugunsten des FULDA-MOSOCHO-PROJEKTES, ohne den Geldbeutel zusätzlich zu belasten.

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Hier finden Sie weitere Informationen.

***

Neueste Projektentwicklungen in Kenia ...

... es tut sich einiges! Hier bekommen Sie weitere Informationen zu den aktuellen Projektschritten vor Ort.

 

 

 

 

***

Kunst für einen guten Zweck!

Zwei Gemälde der Künslerin Yasemin Skrekza zugunsten des FULDA-MOSOCHO-PROJEKTs zu erwerben.

Mehr Informationen ...