Genitalverstümmelung erfolgreich beenden!

Mitmach-Kampagnen gegen Beschneidung

… für Ehrenamtliche:

Unsere aktuelle Kampagne:  “Weiter gehts! …
Die Kisii, das WISSEN und der WANDEL“

Viele Veranstaltungen bundesweit helfen uns dabei, in der Öffentlichkeit aufmerksam zu machen und mehr Freunde und Mitstreiter*innen zu gewinnen. Jede Aktion zählt! Sie hätten Freude daran, einen Infostand, eine Lesung, einen Vortrag oder etwas anderes zum Thema mit uns auf die Beine zu stellen? Wir freuen uns auf Ihr Engagement und über jeden neuen Ort in dem weitere Ehrenamtliche mitwirken.
Melden Sie sich bei uns!
Wir unterstützen Sie gern dabei. Auf Wunsch senden wir Ihnen dazu auch ein Mit-Machpaket zu.

TOP-TIPP zum Einstieg: Wer will, kann dazu auch weiterhin mit einer Lesung bei der

Vorlese-Initiative „Wüstenblume muss nicht sein – Die Kisii, das WISSEN und der WANDEL“

mitmachen, die ein anhaltender toller Erfolg ist. Für mehr Infos: einfach den Mitmach-Flyer hier öffnen.
Hier finden Sie zur weiteren Inspiration Berichte zu Lesungen in Berlin und Niedersachsen sowie Fotoimpressionen:

Lese-Stationen 2019 & 2020 sowie weitere Events:

27.02.2020   Fulda – Welcome In! Fulda e.V., Robert-Kircher-Str. 25, „Erfahrungsbericht –  Genitalverstümmelung
                     erfolgreich
beenden – Das FULDA-MOSOCHO-PROJEKT stellt sich im ‘WohnZimmer’ vor“, 18.30 Uhr,
                     Besonderheit: leichte Sprache

21.02.2020   Halle (Westfalen) – Ev. Frauenhilfe, „Genitalverstümmelung überwinden – FULDA-MOSOCHO-PROJEKT
                      in Kenia“, Versammlung der ev. Frauenhilfe

27.01.2020   Friedwald – Hotel am Dreienberg, „Frauen in Kenia“, Landfrauenverein, 19 Uhr

18.01.2020   Holzheim – „Frauen in Kenia“, Landfrauenverein Holzheim/Grüningen, 19 Uhr

25.11.2019   Weiden/Pfalz, Fußgängerzone,  10.00 – 16.00 Uhr, Aktion „Rosen statt Veilchen“ zum Internationalen
                     Tag gegen Gewalt  an Frauen: Brunnenverhüllung mit 40 m weißem Stoff, den Institutionen
                     künstlerisch  gestaltet haben – auch das FULDA-MOSOCHO-PROJEKT (FMP).

24.11.2019   Aachen, Apollo Kino Pontstraße, 14 Uhr, Film Wüstenblume mit Beitrag zum FMP und der Frage:
                      “…       und was kann ich da tun?”, Auftaktveranstaltung der Aktion “Orange your City”
                      “ZONTA SAYS NO! – NEIN zu Gewalt gegen Frauen” des ZONTA-Club Aachen

20.11.2019  Speinshart / Pfalz, 19 Uhr, Vortrag „Entwicklungsarbeit hautnah erlebt “ Kloster Speinshart,
                    in Kooperation mit der VHS Eschenbach und Kloster Speinshart

17.11.2019  Uffhausen / Osthessen, 19 Uhr, Benefizkonzert im Dorfgemeinschaftshaus,  mit Präsentation dazu, wie
                    Tausende von Mädchen in Mosocho/Kenia vor FGM bewahrt werden konnten, in Kooperation mit
                    Soisbergchöre “Im Takt”,  gemischtem Chor Großentaft und  Musikcorps & Schola Uffhausen

29.10.2019  Fulda, Richard-Müller-Schule, Workshop & Infostand “Vom FULDA-MOSOCHO-PROJEKT aus Afrika
                    lernen: Mädchen vor FGM schützen – was hat das mit uns zu tun?“ Tag gegen Rassismus

16.06.2019  Lübeck – Solizentrum, Willy-Brandt-Allee 11, Netzwerkkoordination Frühe Hilfen Lübeck  in
                    Kooperation mit dem Frauennotruf Lübeck, der Humanistischen Union und dem Flüchtlingsforum e.V.

06.06.2019  Goldhausen / Nordhessen, WohnzimmerLesung, Goldhausen, mit Trommelgruppe Korbach, 19 Uhr

27.05.2019  Gütersloh, SI-Club Gütersloh, 19.30 Uhr

21.02.2019  Gütersloh-Isselhorst, in Kooperation mit AWO Isselhorst, Haller Str. 104, 19.30 Uhr

11.02.2019,  Hofbieber/Rhön, Biebertalschule, Schulweg 3, 36145 Hofbieber, 19 Uhr

06.02.2019,  Bielefeld,  Bürgerwache, Rolandstraße 16, 33615 Bielefeld, 19 Uhr

22.01.2019,  Berlin-Pankow – Cajewitz-Stiftung, B96a 3-6, 13187 Berlin, 15 Uhr

26.01.2019,  Ingolstadt, Frauenfrühstück der Katholische Kirchengemeinde Hundszell, Kirchstraße 1,
                    
85051 Ingolstadt, 9:30 Uhr 26.1.2019 um 9:30 Uhr

 

Lese-Stationen 2018:

15.02.2018   Aachen, Meeting des Zonta Clubs Aachen, Hotel Quellenhof, Monheimsallee

26.02.2018   Möllenhagen- Ankershagen, MeckPom, Kirchenkreis

09.03.2018   Düsseldorf – Café Kausal, Flurstraße 1

11.03.2018   Ingolstadt – Museumscafé “hortus medicus”, Anatomiestraße 18-20, 11 Uhr

20.03.2018,  Düren, Erzählcafé der Evangelischen Gemeinde, Ev. Gemeindezentrum Wilhelm-Wester-Weg 1

26.03.2018   Hamburg Volksdorf –  Gemeindehaus der Kirche am Rockenhof, Rockenhof 5, 19 Uhr

13.04.2018   Düsseldorf Bilk – Christuskirche, Kruppstraße 15, 20 Uhr

20.04.2018   Berlin-Schöneberg – Galerie 64, Ebersstraße 64, 10827 Berlin-Schöneberg, 19 Uhr

03.05.2018   Braunschweig – KaufBar Deutsches Rotes Kreuz, Helmstedter Str. 135, in Kooperation mit dem
                     Gleichstellungsreferat der Stadt Braunschweig, 19 Uhr

31.05.2018   Jena –  WandelBar, Wagnergasse 4, 19 Uhr 

25.09.2018   Fulda – Richard-Müller-Schule, Pappelweg 8, 36037 Fulda, 10:30 Uhr

17.10. 2018  Berlin – Audimax – Evangelische Hochschule Berlin, Teltower Damm 118–122, 14167 Berlin, 12:15 Uhr

18.10.2018   Hamburg – Berufliche Schule Stahl- und Maschinenbau BS04, Angerstraße 7-11, 22087 Hamburg

25.10.2018   Großenlüder –  Lesescouts, Lüdertalschule, Dr.-Stieler-Straße 6, 36137 Großenlüder, 19 Uhr

26.10.2018   Augsburg  – Amnesty International Hochschulgruppe, Universität Augsburg,
                     Hörsaal 4, Universitätsstraße 2, 86159 Augsburg, 14 Uhr

07.11.2018   Hünfeld – Stadtcafé, Hauptstraße 15, 36088 Hünfeld, 19 Uhr

09.11.2018   Dortmund – STIMM_KOLLEKTIV, Dietrich-Keuning-Haus, Raum 305,
                     Leopoldstr. 50-58, 44147 Dortmund, 19 Uhr

13.11.2018   Hofbieber – Biebertal Schule, Schulweg 3, 36145 Hofbieber, 19:30 Uhr

26.11.2018,  Lübeck – Haus der Kulturen, Parade 12, 23552 Lübeck, 19 Uhr

 

Lese-Stationen 2017:

11.10.2017  Düren – Kulturzentrum KOMM, August-Klotz-Straße 21, 19 Uhr

12.10.2017  Erfurt – Frauenzentrum Erfurt, Pergamentergasse 36, 19 Uhr

23.10.2017  München – Aula Derksen Gymnasium, Pfingstrosenstraße 73, 19.30 Uhr

07.11.2017  Braunschweig – KaufBar Deutsches Rotes Kreuz, Helmstedter Str. 135, in Kooperation mit dem
                    Gleichstellungsreferat der Stadt Braunschweig, 19 Uhr

08.11.2017  Düren – Marienkirche, Franziskanerstraße 2, 19.30 Uhr

10.11.2017  Nürnberg –  AWOthek, Karl-Bröger-Straße 9, in Kooperation mit dem Verein AfroDeutsche e.V., 19 Uhr

13.11.2017  Hummelshain/Kahla – Hummelshainer Teehaus, Veranstalter: Volkssolidarität, 15 Uhr

14.11.2017  Bad Hersfeld – Hotel Stern in Kooperation mit dem Rotary Club

15.11.2017  Eschenbach/Pfalz – Kloster Speinshart, Musiksaal, 19 Uh, in Kooperation mit der Volkshochschule

30.11.2017  Rostock – FrauenKulturVerein „Die Beginen“ e.V., Heiligengeisthof 3, 19.30 Uhr

03.12.2017  Recklinghausen – „WohnzimmerLesung“, Lohweg 11, 16.00 Uhr

03.12.2017  Marburg, Vilmarhaus, Ev. Hochschulgemeinde, Rudolf-Bultmann-Str. 4,  18 Uhr

07.12.2017  Ankershagen / MeckPom  – „WohnzimmerLesung“, Oberdorf 16

11.12.2017   Frankfurt, in Kooperation mit Flymed Medical Centre

11.12.2017   Ilmenau – Gemeindesaal Kath.Kirche St.Josef – Unterpörlitzer Straße 15, 19 Uhr

13.12. 2017  Hofbieber / Rhön – Familienzentrum Hofbieber – Lichtweg 10, 19 Uhr

19.12.2017   Fulda, Hochschule – Cafe Chaos, Marquardstraße 35, E-Gebäude, 19 Uhr

28.12.2017  Ingolstadt – Stadtbücherei Ingolstadt – Hallstraße 2,  16 Uhr

Die Aktivitäten ab Oktober 2019 sind Teil des Projektes „Weiter gehts! … mehr Freunde & Mitstreiter/Innen im Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung in Afrika gewinnen II” “ und werden gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ.
Die Bundesweite Aktion “Vorlese-Initiative” 2017 – 2018  ist Teil des Projektes „Weibliche Genitalverstümmelung – mehr Engagement für bedrohte Mädchen und Frauen in Afrika! Ehrenamt stärken, Jugend erreichen, Entscheidungsträger bewegen“ und wird gefördert von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ und dem HMWEVL. 

 

Wer wissen will, wo bereits Ehrenamts-Gruppen von uns bestehen:

  • Bad Hersfeld
  • Berlin
  • Düren
  • Erfurt
  • Fulda
  • Hamburg
  • Lauterbach
  • Marktredwitz
  • München
  • Recklinghausen
  • Rostock
  • Speinshart
  • Wolfsburg

Unsere Ehrenamtlichen  bringen das Thema “FGM – und wie wirksamer Schutz aussehen kann” auch durch Infostände an die Öffentlichkeit, beteiligen sich an unseren Unterschriftenaktionen, oder organisieren Benefiz Veranstaltungen.

Aktuell organisieren einige Ehrenamtliche Standorte und öffentliche Vernissagen für unsere Wanderausstellung und betreuen diese an dem jeweiligen Standort in ihrer Stadt.

Um für diese Aufgaben gewappnet zu sein und Erfahrungen auszutauschen, bieten wir regelmäßig Ehrenamts-Seminare an.

Haben Sie Interesse, mitzumachen und sich ehrenamtlich zu engagieren? Haben Sie Fragen zum Ehrenamt? Kontaktieren Sie uns! Tel. 0661-64125 (Ansprechpartnerin: I. Scholz).

 

 

Spenden Sie Schutz. Jetzt!

 

 

A K T U E L L E S

Neue Fortbildungen zum professionellen Umgang mit dem Thema FGM im Herbst 2020!

... hier können Sie mehr erfahren.

***

Durchbruch im Kampf gegen FGM nun auch in zweiter Projektregion:

Öffentliches Großevent in Kisii South für ein Ende von FGM - hier mehr erfahren.

***

Benefiz-Shopping-Plattform:

Für Ihre Online-Einkäufe oder bei Urlaubsbuchungen bitte den Button anklicken - Shoppen zugunsten des FULDA-MOSOCHO-PROJEKTES, ohne den Geldbeutel zusätzlich zu belasten.

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Hier finden Sie weitere Informationen.

***

Kunst für einen guten Zweck!

Zwei Gemälde der Künslerin Yasemin Skrekza zugunsten des FULDA-MOSOCHO-PROJEKTs zu erwerben.

Mehr Informationen ...