Genitalverstümmelung erfolgreich beenden!

Wanderausstellung in Hamburg

Bildung für nachhaltige Entwicklung: Ausstellungsprojekt von LebKom e.V. in Kooperation mit der Beruflichen Schule Stahl- und Maschinenbau

Die Wanderausstellung „Wonder of  the Female Body – Weibliche Genitalverstümmelung in Afrika – WIE ein Wandel zu erreichen ist“ des Vereins LebKom e.V. ist vom 05.02. – 27.02.2019 in der Beruflichen Schule Stahl- und Maschinenbau (BS04), Angerstraße 7-11, 22087 Hamburg zu sehen.

Alle Welt spricht vom Schrecken und der Grausamkeit der Menschenrechtsverletzung, doch die Frage nach effektiven Lösungswegen bleibt oft unbearbeitet und offen.

Die Wanderausstellung präsentiert auf Basis 16-jähriger Projekterfolge des FULDA-MOSOCHO-PROJEKTES Perspektiven, statt zu schockieren. Bislang wurden über 30.000 Mädchen nachhaltig vor der Genitalverstümmelung geschützt. Schlüssel zum Erfolg ist der WERT-Zentrierte Ansatz, der von Prof. Dr. Muthgard Hinkelmann-Toewe entwickelt wurde.

Station Hamburg

Seit 2014 tourt die Wanderausstellung durch Deutschland und begeisterte bislang an 15 Stationen durch ihre innovativen Inhalte und kommt nun das 2. Mal nach Hamburg.

Feierlich eröffnet wird die Ausstellung mit einer Vernissage am 05.02.2019 um 10 Uhr im Foyer der Beruflichen Schule Stahl- und Maschinenbau, zu der Sie herzlich eingeladen sind!

Nach Vereinbarung werden Führungen für Schulklassen und Interessierte angeboten.

Fortbildungsangebot

Für Lehrkräfte findet am 07.02.2019 von 10 – 15 Uhr die Fortbildung „Weibliche Genitalverstümmelung in Afrika – WIE ein kultureller Wandel zu erreichen ist   –  auch ein Thema für meinen Unterricht? – Einführung, Diskussion und Beispiele für einen perspektivvollen Unterricht“ statt.

 

Gefördert wird das Ausstellungsprojekt von ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des BMZ und vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung (HMWEVL). Fachlich unterstützt wird es vom CENTER for PROFS, Fulda.

 

Wir freuen uns auf Sie!  Anmeldung und weitere Infos:

Berufliche Schule Stahl- und Maschinenbau, Angerstraße 7-11, 22087 Hamburg, Susanne Jacobs Tel. 0176 42853502, Susanne.Jacobs@wibes.de

Verantwortlich für den Inhalt: LebKom e.V.  

Spenden Sie Schutz. Jetzt!

 

 

A K T U E L L E S

Neueste Projektentwicklungen in Kenia ...

... es tut sich einiges! Hier bekommen Sie weitere Informationen zu den aktuellen Projektschritten vor Ort.

 

 

 

 

***

Kalender 2019

... auch dieses Jahr gibt es wieder den FULDA-MOSOCHO-PROJEKT-Kalender.

Ab jetzt vorbestellbar!

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

***

Benefiz-Shopping-Plattform für Ihre Online-Einkäufe:

Für Ihren Online-Einkauf oder bei Urlaubsbuchungen bitte den Button anklicken - Shoppen zugunsten des FULDA-MOSOCHO-PROJEKTES, ohne den Geldbeutel zusätzlich zu belasten.

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop.

Hier finden Sie weitere Informationen.

***

Auszeichnung für unser Integrationsprojekt: Begegnungscafé Hofbieber

LebKom e.V. gewinnt Preis beim bundesweiten Wettbewerb "Aktiv für Demokratie und Toleranz - gegen Extremismus und Gewalt" für die innovative Arbeit mit geflüchteten Menschen im Übergangswohnheim Georgshöhe.

 

 

 

 

Foto: Johanna Rinne, BfTD

Mehr dazu hier.

***

Aktuelle Mitmach-Aktion:

Bundesweite Lesungen "Wüstenblume muss nicht sein! - Die Kisii, das Wissen und der Wandel", organisiert von unseren Ehrenamtlichen.

Weitere Infos und Termine finden Sie hier!

***

Kunst für einen guten Zweck!

Zwei Gemälde der Künslerin Yasemin Skrekza zugunsten des FULDA-MOSOCHO-PROJEKTs zu erwerben.

Mehr Informationen ...